white and gray floral textile

Schriftsteller – Drehbuchautor – Dramaturg

Herzlich willkommen

in der Fiktionsfabrik und auf der Autorenhomepage von
Matthias Herbert.
Hier finden Sie einen Überblick über mein gesamtes schriftstellerisches Schaffen und aktuelle Nachrichten aus meiner Wortwerkstatt.
Denn nach dem Buch ist immer vor dem Buch.
Darüber hinaus gibt es umfangreiche Informationen über die veröffentlichten Produkte meiner Fantasie in Wort und Bild.

Aktuelles

Neue Folge Soko Wismar von Matthias Herbert für 2023

„Holz fällt!“ ist der Arbeitstitel der Episode für Soko Wismar, zu der ich gerade das Drehbuch fertiggestellt habe.
Die 58. Geschichte, die ich für diese Serie geschrieben habe, soll im Rahmen des ersten Drehblock des Jahres 2023 in Wismar und Berlin realisiert werden. Es geht, nach dem Titel wenig überraschend, um Wald, Bäume und Holzeinschlag, im weitesten Sinne.
Ebenfalls gewiss wenig überraschend bleibt dabei jemand auf der Strecke.
Wer, wie und vor allem warum das Opfer sterben muss, das verraten wir (noch eine Überraschung…) an dieser Stelle selbstredend nicht.
Wer das wissen will, muss sich den Film selbst ansehen.
Wenn alles planmäßig verläuft, wird „Holz fällt!“ im Spätherbst 2023 zur Erstsendung kommen.

(17. November 2022)

Autorentagebuch

Nachrichten und Neuigkeiten
aus der Werkstatt des
Wortweltenschöpfers
chronologisch archiviert

Memiana

Eine Welt ohne Pflanzen und ohne Nacht.
Bist du der Jäger oder die Beute?
Das gewaltige Fantasy-Epos
14 Bände
6.000 Seiten

Nachthexe

Im Krieg sind alle Soldat.
Selbst magische Mädchen.
Fantasy-Trilogie

Krimi & Thriller

Spannend und mörderisch
Kurz und lang
Im Druck und als E-Book

Literatur

Romane und Erzählungen
jenseits von Fantasy
Im Druck und als E-Book

Film & Fernsehen

Drehbücher
Fernsehserien
Scriptdoctoring

Matthias Herbert

(* 1960 in Darmstadt) zählt zu den produktivsten Drehbuchautoren der deutschen Fernsehgeschichte und ist darüber hinaus ein erfolgreicher Selfpublisher.

Er ist das zweite von vier Kindern (drei Schwestern) und wuchs in Darmstadt und Umgebung auf. Nach dem Abitur 1979 trat er in den Polizeidienst des Landes Hessen ein, entschied sich 1982 aber gegen eine Fortführung dieser Karriere. 1983 begann er ein Studium der Germanistik, der Publizistik und des Buchwesens an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz. Davor und später parallel arbeitete er in den verschiedensten Branchen u. a. als Bäcker, Buchclubwerber, Installateur, Kraftfahrer, Im- und Exportkaufmann, Redakteur, Offsetmonteur, Planer für gartenbauliche Bewässerungsanlagen und einiges mehr.

Nach ersten kommerziellen Erfolgen als Autor und regelmäßigen Publikationen wurde er 1988 freier Schriftsteller. Er ist Vater von 4 Kindern (2 w, 2 m) und lebt und arbeitet seit 2001 in Limburg an der Lahn.

Matthias Herbert begann 1980 noch während seiner Zeit als Polizist mit dem Schreiben. 1984 war er Preisträgers des 1. Jungen Hessischen Literaturforums. In der Folge beschloss er, Schriftsteller zu werden. Nach einigen Veröffentlichungen im Zeitschriftenbereich war er dann als Autor von Kurzkrimis für die Yellow-Press erfolgreich.

1988 wurde Matthias Herbert von der Bertelsmann Stiftung zu einem Seminar für Nachwuchs-Drehbuchautoren im Genre Spannungsfilm eingeladen und dort als Talent entdeckt. Er verfasste 1989 sein erstes Drehbuch für „Ein Fall für zwei“. Seitdem hat er ca. 350 Drehbücher geschrieben. Er hat diverse eigene Fernseh-Serien kreiert, bestehende fortentwickelt, war für die Dramaturgie und Kontinuität verschiedener fiktionaler TV-Formate zuständig, fungierte als Headwriter und war vielfach als Scriptdoctor tätig.

Seit ca. 10 Jahren schreibt er primär für „Soko Wismar“ und ist inzwischen der Autor, der die meisten Einzelfolgen des Formates verfasst hat. Die überwiegende Zahl seiner Fernsehwerke gehört dem Spannungssektor (Krimi, Thriller, Action) an.

Seit 2010 befasst er sich wieder verstärkt mit Prosa, primär im Bereich der Fantasy. Er schuf „Memiana“, eine Welt ohne Pflanzen und ohne Nacht, in der seine auf 14 Bände angelegte Reihe spielt. Er veröffentlichte die Einzelbände zunächst nur als E-Book, seit 2020 auch im Print. Die letzte Folge erschien 2021.

Inzwischen ist ein Band mit Erzählungen aus dem Memiana-Universum dazugekommen. Mit „Nachthexe“ ist ein Nachfolgeprojekt in Arbeit, eine Trilogie, die Ende 2022 fertig sein wird. Genaue Erscheinungsdaten und -wege stehen derzeit noch nicht fest.

Matthias Herbert

Fahrgasse 5
Walderdorffer Hof
D-65549 Limburg

Tel.: +49 (0) 6431 2880 388
E-Mail: herbert@fiktionsfabrik.de
Facebook

Memiana

Nachthexe

Mordsfilm

Facebookseiten Stand 02/2022